23.08.2017 10:17

Jahreshauptversammlung des TuS Mayen

+++Molitor bleibt Vorsitzender+++Beitragserhöhung beschlossen+++


In gut siebzig Minuten hat der Vorstand des TuS Mayen seine diesjährige Jahreshauptversammlung durchgezogen.

Nachdem Vorsitzender Hans Molitor die rund vierzig Mitglieder begrüßt hatte, die Niederschrift der letztjährigen JHV genehmigt und der verstorbenen Vereinsmitglieder gedacht wurde, ergriff zuerst der amtierende Vorsitzende H. Molitor das Wort.

Neben dem guten Abschneiden der 1. Mannschaft hob er hervor, dass es nach zwei Jahren endlich wieder eine U19 gibt und somit der TuS wieder alle Jugenden besetzt. Der Neujahrsempfang und der Möbel Arenz Cup haben sich etabliert und sind wichtige Grundpfeiler im Jahreskalender des TuS Mayen.

Geschäftsführer Hans Walter May konnte einen leicht gewachsenen Mitgliederstand vermelden. Zum Stichpunkt hatte der TuS 523 Mitglieder. Neun mehr als im letzten Jahr.
Sechs Gesamtvorstandsitzungen wurden abgehalten, darüber hinaus etliche interne Sitzungen um Arenz-Cup, Lukasmarktstand und ähnliches vorzubereiten. Dem TuS fehlt ein Schiedsrichter zur Sollstärke (Rheinlandliga = 4 Schiedsrichter).

Jugendleiter und 2. Vorsitzender Marco Dinkheller reflektierte die Jugendarbeit der letzten Jahre. Neben einigen Enttäuschungen wurden allerdings auch etliche tolle Ergebnisse und Meisterschaften errungen.
So hat der TuS ab dieser Saison wieder eine U19 am Start, die in der Bezirksliga starten wird. Die U17 und U15 spielen Rheinlandliga. Die U17 landete als Aufsteiger im gesicherten Mittelfeld, die U15 wurde 3. der Rheinlandliga. Auch die jüngeren Jahrgänge haben erfolgreich gespielt. Ausnahme die D-Jugend, die leider abgestiegen ist.
Dafür aber wurde die U17 Futsal Rheinlandmeister. Dinkheller dankte ausdrücklich seinem bisherigen 2. Jugendwart, Stephan Augel für seine ausgezeichnete Arbeit der letzten Jahre.

Dananch berichtete Schatzmeister Walter Heusel.
Der Etat ist ausgeglichen, in den letzten Jahren konnte der gewerbliche Teil leichte Überschüsse verbuchen, während der gemeinnützige Bereich laut Heusel leicht defizitär war. Deshalb ist eine Erhöhung der Beiträge, die zu 100 Prozent dem gemeinnützigen Bereich zufließen, unumgänglich.
Der Etat beträgt rund 100.000,-- €, die Liquidität ist gesichert.
Für die Spielzeit 2017/18 ist der Etat zu 90% gedeckt. Die übrigen 10% sollen über die Einnahmen an Lukasmarkt und dem Möbel Arenz Cup erlöst werden.
Zuletzt wurde der TuS durch das Finanzamt sowie der Berufsgenossenschaft geprüft. Beide attestierten dem Schatzmeister eine fehlerlose Buchhaltung.

Tobias Uhrmacher fungierte als Versammlungsleiter. Anschließend wurde der Vorstand von den Mitgliedern entlastet.

Danch erfolgten die Neuwahlen.
Hans Molitor wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt, Walter Heusel zum Schatzmeister, Hans Walter May zum Geschäftsführer sowie Marco Dinkheller zum 2. Vorsitzenden/Jugendvorstand.
Neu hinzu kam Thomas Alt, der ab sofort der 2. Jugendleiter des TuS Mayen ist.
Sowohl Molitor als auch May und Heusel kündigten an, in zwei Jahren nicht mehr zu kandidieren. Der TuS, so Heusel, bedarf einer dringenden Verjüngung innerhalb des geschäftsführenden Vorstands,
Als Beisitzer wurden gewählt: S. Augel und O. Jordan (Jugend) sowie P.Hürter, P. Seydel, J. Brodam, M. Brodam, B. Hau, H. Klein, W. Schwerdtner, R, Schäfer und C. Wolf. (Senioren)

Als Kassenprüfer wurden Burkhard Hau und Anton Kohlhaas gewählt.

Ferner folgte die Versammlung einstimmig dem Vorschlag des Vorstands, die Beiträge ab 2018 zu erhöhen. Der Einzelbeitrag kostet jetzt 72 € pro Jahr, die Familienmitgliedschaft erhöht sich auf 102 € pro Jahr. Der Beitrag war seit 2007 stabil und wurde auch aufgrund des Prüfungsberichtes des Sportbund Rheinland angepasst.

Als letzter Punkt wurde das Interesse des chinesischen Fußballverbands angesprochen, möglicherweise in Mayen einen Stützpunkt ihrer U20 Nationalmannschaft aufzuziehen. Zeitnah werden Vorstand und Cheftrainer beim Oberbürgermeister einen Termin wahrnehmen, um sich über neueste Entwicklungen zu informieren.

Um 20.49 Uhr schloss der alte und neue Vorsitzende die Versammlung


Unsere Sponsoren