Vereinsgeschichte

Die Vereinsgeschichte ist in Wikipedia.de hinterlegt. Ein Auszug dieser Information zur Geschichte des Vereins wird nachstehend zitiert:

Nach dem Zweiten Weltkrieg qualifizierten sich die Fußballer der TuS Mayen 1963 für die neu gegründete Rheinlandliga, der der Verein bis 1969 angehörte. Nach dem Wiederaufstieg 1973 begann die erfolgreichste Zeit der Schwarz-Weißen. 1974, 1975, 1976 und 2004 konnte sich der Verein für den DFB-Pokal qualifizieren, scheiterte jedoch jeweils bereits in der ersten Runde an Rapid Wedding, Schwäbisch Hall, Hertha Zehlendorf und dem VfB Stuttgart.

1978 verpasste der TuS Mayen knapp die Qualifikation zur neu gegründeten Oberliga Südwest. Als Meister der Rheinlandliga konnte man bereits zwei Jahre später in die Oberliga aufsteigen. In der Folgezeit entwickelte sich der Verein zur Fahrstuhlmannschaft. Den Abstiegen aus der Oberliga in den Jahren 1982, 1986 und 1994 folgte jeweils einige Jahre später der Wiederaufstieg in die Oberliga Südwest, der der Verein bis zum erneuten Abstieg in der Saison 2009/10 angehörte. Ab der Spielzeit 2010/11 spielen die Mayener in der nunmehr sechstklassigen Rheinlandliga.

Weitere Infos unter http://de.wikipedia.org/wiki/TuS_Mayen

 

Unsere Sponsoren